Meine Mama wird hart benutzt [2]

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Es vergingen 3 weitere Monate, in denen wir ab undan mal telefonierten. Mit ihrem Lebensgefährten kam ich sehr gut klar, ich denke bis heute, dass er nichts von diesem Vorfall wußte. Ich war ziemlich froh, dass sich alles wieder ein wenig eingespielt hatte. Trotzdem muß ich zugeben, dass wenn ich meine Mum sah, ich doch etwas anderes sah als nur meine Mum, ich sah eine geile Frau, die man(n) benutzt hat und die nichts dazu sagte, absolut devot.

Nun nach diesen 3 Monaten rief mich meine Mum an und bat mich darum, während Ihres Urlaubes in ihrer Wohnung die Blumen zu gießen und ab und an nach dem Rechten zu sehen. Was ich natürlich auch gerne machte. Den Schlüssel hatten die beiden in einem Umschlag in meinen Briefkasten geschmissen. In den 2 Wochen bin ich dann regelmäßig in die Wohnung, habe die Blumen gegossen und die Post aus dem Briefkasten geholt.

Beim vorletzten Besuch in der Wohnung hatte ich anscheinend eine sehr neugierige Phase erwischt, denn ich wollte wissen, ob meine Mum noch diebeiden weißen halterlosen Strümpfe hatte, die ich ihr damals geschenkt hatte. Also ging ich in das Schlafzimmer und fing an hier und da zu suchen. Zuerst in den Nachtschränkchen, nein da war nichts interessantes. Ich suchte weiter, in dem Sideboard, nein auch hier nichts schönes. Nun gab es nur noch den großen Kleiderschrank.

Ich öffnete die erste Schiebetür. Ah es war die richtige Seite, es lagen noch einige Sachen von meiner Mum im Schrank, nicht mehr so viel, da sie ja einiges mitgenommen hatte. Unten im Schrank waren 2 Tüten. Beide waren mit Kleidungsstücken gefüllt. Eigentlich langweilig aber durch lauter Frust, da ich nichts gefunden hatte, trat ich vor die eine Tüte. Huch, das war aber harte Wäsche dachte ich. Ich nahm die Tüte und leerte sie aus.

!!! Krasser Squirt !!!

  • Dauer: 1:31
  • Views: 264
  • Datum: 19.05.2013
  • Rating:

hartes Andocken

  • Dauer: 3:45
  • Views: 285
  • Datum: 01.04.2013
  • Rating:

Kleinanzeigen Date – Rabatt FICK bis zum Facial

  • Dauer: 4:49
  • Views: 139
  • Datum: 14.01.2016
  • Rating:

***Mein 1.Mal ANAL CREAMPIE***

  • Dauer: 3:18
  • Views: 263
  • Datum: 19.06.2010
  • Rating:

Unten in der Tüte stand ein kleiner Karton, nicht beschriftet, einfach nur ein Karton. Ich nahm ihn aus der Tüte und öffnete ihn. Dort lagen also die Strümpfe, aber das war noch nicht alles. Ein kleiner Dildo aus Metall und Strapse in Rot. Ganz unten lag dann noch eine Videokassette, die meine Neugierde wieder aufflammen lies. Ich nahm das Video und ging damit ins Wohnzimmer, legte die Videokassette in den Videorecorder und drückte auf Play.

Es kam erst einmal eine Zeitlang nichts, doch dann kam meine Mum zum Vorschein, sie wurde von ihrem Freund gefilmt. Aber alles total normal, ein privater Film in den eigenen 4 Wänden. Die Aufnahmen waren auch nicht so gut, es war wohl eine alte Kamera. Ich spulte langsam vor. Dann auf einmal, wurde der Film unterbrochen und ein neuer begann. Meine Mum lag auf dem Bett, hatte die Strapse an und verwöhnte sich mit dem Dildo.

Ich dachte zunächst, dass der Freund meine Mum aufnahm, doch ich täuschte mich, nach ca. 5 Minuten kam dann der Freund in das Bild. Er nahm den Dildo und begann diesen in den Mund meiner Mum zu stecken. Meine Mum leckte den Dildo ab. Gleichzeitig nahm sie den Schwanz von ihrem Freund in die Hand und wichste ihn. Bis dahin stand die Kamera still, aber als die Kamera sich bewegte, war klar, dass dort noch jemand in dem Raum sein mußte.

Ich stellte den Ton lauter, da ich wissen wollte ob was gesagt wurde und wenn, dann auch was. Der Freund meiner Mum nahm nun den Dildo aus dem Mund meiner Mum und hielt Ihr den Schwanz vor den Mund. Diesen nahm meine Mum willig in den Mund. “Ja mach weiter, ich liebe es, du kannst geil blasen und dein geiles Fickloch ist auch schon richtig feucht. “ Er steckte ihr 3 Finger in Ihr Loch und massierte ihr mit dem Daumen den Kitzler.

Mich machte das Video richtig geil. Aber es ging noch weiter. Der Freund meiner Mum zog nun die Finger aus dem Fickloch und massierte dann mit dem Zeigefinger das Poloch meiner Mum, die daraufhin sofort aufhörte zu blasen und ihren Freund zurecht wies. Dieser hörte widerwillig auf und wollte nun meine Mutter poppen. Meine Mum legte sich hin und Ihre Freund nahm sie von vorne, nahm ihre Beine ein wenig hoch und fing an, ziemlich heftig mit seinem Schwanz in das Fickloch meiner Mum zu stoßen.

Meiner Mum gefiel es und sie stöhnte teilweise richtig laut auf. Die Kamera ging danach durchs Zimmer und stellte sich seitlich neben den beiden hin. “Ist das geil, Klaus, streichel die Titten von meiner süßen geilen Maus. Beneidest Du mich? Willst auch mal, was?“ “Deine Mausist eine ziemlich geile Sau. “ Der Typ hinter der Kamera heiß also Klaus und war wohl ein Freund von dem Lebensgefährten von meiner Mum.

Die Kamera wackelte ein wenig und danach kam eine Hand in das Bild. Diese Hand streichelte die beiden Brüste meiner Mum. Er nahm die Brustwarzen abwechselnd zwischen zwei Finger und drückte diese fester zusammen. Gleichzeitig nahm er das Gesicht meiner Mum von etwas näher auf. Meine Mum wurde langsam wieder lauter…. Dieses Spiel ging einige Minuten so, bis die Hand auf einmal wieder aus dem Bild verschwand und Klaus anscheinend wieder hinter die beiden ging.

Wieder wackelte die Kamera etwas und nun ging Klaus wieder neben den beiden. “Ich halte das nicht mehr aus, wie lange kannst Du eigentlich poppen. Mein Schwanz paßte schon nicht mehr in die Hose, mußte ihn befreien. “ Der Freund meiner Mum bekam das gar nicht so richtig mit. Er stammelte immer nur “Geil, oh wie ist das geil“ Klaus filmte nun von oben seinen Schwanz, den er sich mit einer Hand massierte.

Nach kurzer Zeit filmte er das Gesicht meiner Mum wieder von näher. Sie hatte die Augen zu. Ich dachte ich träumte, der Schwanz von Klaus ragte jetzt genau vor dem Gesicht meiner Mum und Klaus rief “Blas meinen Schwanz Du geile Sau, los blas ihn. “ Meine Mutter schaute auf und beachtete ihn nicht weiter. Die Hand von Klaus kam wieder ins Bild, er streichelte das Gesicht meiner Mum und versuchte einen Finger in den Mund zu bekommen.

Doch sie zog immer wieder den Kopf weg. “Los, blaß ihm doch ruhig einen, der arme Kerl hier muß Filmen und hat keinen Spaß dabei. “ “Nein, das war nicht abgesprochen, das will ich nicht, ich will nur Dich“Diesmal versuchte Klaus seinen Schwanz auf den Lippen meiner Mum zu drücken, was ihm auch gelang, doch meine Mum kniff Klaus irgendwo hin, es war außerhalb des sichtbaren Bereichs. Klaus fluchte, du dumme Sau, sei nicht so spießig, das Tat weh, das nächste Mal sucht ihr euch einen anderen blöden für die Aufnahmen.

Ein wenig entgegenkommen von Deiner Maus hätte ich ja doch erwartet, danach brach das Video ab. Keine weiteren Aufnahmen mehr auf der Kassette. Ich für meinen Teil fand das Video megageil. Zwei Sachen beschäftigten mich von da an, ich mußte mir zum einen das Video kopieren und zum anderen wollte ich gerne wissen wer Klaus war. Ich nahm die Videokassette mit und fuhr sofort nach Hause, legte das Video ein und kopierte es.

In der Zeit in der ich das Video kopierte, kamen mir wieder komische Gedanken, bis sich ein Gedanke festsetzte. Ich wollte Klaus kennenlernen und er sollte die Chance haben, das meine Mum ihm einen blasen soll. Aber wie sollte man das anstellen. Zunächst einmal fuhr ich, nachdem das Video fertig kopiert war, wieder zur Wohnung und räumte alles so ein wie es war. Ich hatte also noch 2 Tage Zeit, um herauszufinden, wer Klaus war.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (71 Votes, Durchschnitt: 7,07 von 10)
Loading...Loading...

Kommentare

sexistgut68 26. September 2016 um 13:55

Bin weiterhin sehr gespannt

Antworten

Dauersteher 28. September 2016 um 8:00

weiter so…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!