Der besondere Abend [3]

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Tanja sah göttlich aus. Ihre tollen Brüste waren straff mit kleinen stehenden Brustwarzen. Nicht sehr groß aber eine gute Handvoll schätze ich durchaus.

Mein Blick wanderte abwärts über ihren trainierten Bauch und obwohl Sie stand sah man Ihre langen Schamlippen deutlich. Mir verschlug es den Atem und ich stammelte nur noch. Sie grinste dabei sehr frech und ging dabei zur Toilette. Ich glaube sie sagte etwas von wegen: Was ich denn hier mache? Naja die Frage konnte man sich wohl selbst beantworten aber auch aus mir kam nichts mehr heraus. Ich sah ihr zu wie sie ohne Hemmungen sich setzte und anfing zu pinkeln.
Dabei spьrte ich Ihren Blick auf meinem Körper und wollte zu gern wissen was sie wohl jetzt dachte. Als sie fertig war stand Tanja auf, reinigte sich vor mir am Waschbecken etwas und ich dachte nur: das kann doch alles nicht wahr sein! Sie berührte mich nur leicht als Ihre Hand nach dem Handtuch fasste und ich merkte immer noch ihr schelmisches Grinsen im Gesicht.

Die kleine zierliche, süße, nackte Person machte aber auch keine Anstalten die Situation etwas zu entschärfen. In meinem Kopf pochte es und ich sah meine letzte Chance heute noch was zu retten in dem ich einfach ein kleines Stück näher trat und ihren kopf in die Hände nahm und sie küsste. Es durchzuckte mich plötzlich wie ein Blitz als ich ihre weichen Lippen spürte und wie sie den Kuss erwiederte. Ihre Zunge begann damit mit meiner zu spielen. Zärtlich und fordernd zu gleich.

Wie geht es wohl weiter was nun? Klein Tom zeigte wieder etwas mehr stärke und sie fragte mich ob ich schüchtern bin? Mein Grinsen verriet ihr wohl das ich „nein“ sagen wollen würde wenn ich könnte. Kurzerhand griff Tanja nach meinem Schwanz und streichelt ihn leicht. Ihre zarten Finger die spielend meinen besten umkreisten sorgen wieder fьr ein heftiges Kribbeln im Lendenbereich.“Komm doch mit und sieh zu oder mach mit wenn du magst. Ich bin nicht allein ich hoffe es stört dich nicht“. Mit diesen Worten wurde ihr Griff fester und drehte sich um und zog mich leicht hinterher. Oh Gott was kommt jetzt? Nicht allein? Hab ich das richtig gehört?

Bist du stark genug???

  • Dauer: 7:13
  • Views: 463
  • Datum: 13.06.2014
  • Rating:

Nachbartochter erwischt & ANAL bestraft!

  • Dauer: 5:06
  • Views: 735
  • Datum: 07.07.2012
  • Rating:

ANAL-CUMSHOT vs. FACIAL! Extrem harte 20cm vom Stiefbruder!

  • Dauer: 7:30
  • Views: 690
  • Datum: 29.09.2013
  • Rating:


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (29 Votes, Durchschnitt: 5,97 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!